Archivierter Artikel vom 13.02.2019, 07:42 Uhr
Tecomán

69 Tote in verborgenen Gräbern im Westen Mexikos entdeckt

Mexikanische Behörden haben 69 Leichen in mehreren verborgenen Gräbern im Westen des Landes gefunden. Es werde an der Identifizierung der Opfer gearbeitet, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaats Colima auf Twitter mit. Der kleine Bundesstaat an der Pazifikküste leidet seit Jahren unter einer wachsenden Gewaltwelle. Im vergangenen Jahr verzeichnete Colima die höchste Tötungsdelikte-Rate des Landes mit rund 87 Toten auf 100 000 Einwohner.