Hamburg

Suchmaschinen nicht erste Wahl beim Online-Shopping

Für die Produktsuche im Internet sind Suchmaschinen nicht die erste Wahl: 43 Prozent der Surfer steuern laut einer repräsentativen Umfrage ohne Umschweife den Online-Shop an, in dem sie schließlich auch bestellen.

Nur 28 Prozent der Online-Shopper gelangen über eine Suchmaschine auf die Seite des Händlers, bei dem sie später kaufen, berichtet die Unternehmensberatung Fittkau & Maaß Consulting in Hamburg. Preisvergleichs-Websites (7 Prozent) und Hersteller-Seiten (4 Prozent) spielen bei der Produkt-Recherche nur eine untergeordnete Rolle.