München

Privatsender wappnen sich für Rechtsstreit

Die privaten Fernsehkonzerne RTL und ProSiebenSat1 werden das Verbot einer werbefinanzierten Online-Videoplattform nicht widerspruchslos hinnehmen. «Eine Klage ist eine ernsthafte Option», sagte ein Sprecher der Mediengruppe RTL Deutschland am Montag in Köln und bestätigte Medienberichte.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net