Koblenz

Konzert der vier Klangwelten punktet mit drei Trümpfen

Jubel für ein hervorragendes Hornquartett und für das Staatsorchester Rheinische Philharmonie – und Beifall von Publikum und Orchestermusikern für die Gastdirigentin. So endete das vierte Anrechtskonzert des Musik-Instituts Koblenz, und das trotz eines für Dirigenten vergleichsweise undankbaren Programms.

Claus Ambrosius Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net