Nach Freilassung

Regisseur Oleg Senzow will sich für Gefangene einsetzen

Mehrere Jahre saß Oleg Senzow in russischer Haft, erst vor kurzem kam er bei einem Gefangenenaustausch frei. Jetzt hat der 43-Jährige ein Filmfestival in Berlin besucht – und Einblick in seine Zukunftspläne gegeben.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net