Leipzig

Hirten und Häftlinge: 53. Dokumentarfilmfest Leipzig

Es gibt kein Blitzlichtgewitter mit berühmten Stars auf dem roten Teppich, aber dennoch proppenvolle Kinosäle. In den Hauptrollen auf der Leinwand sind keine bekannten Schauspieler zu sehen, sondern rumänische Hirten, deutsche Straßenkinder, finnische Häftlinge oder eine muslimische Punk-Band.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net