Archivierter Artikel vom 03.02.2012, 16:05 Uhr

Berlinale würdigt Theo Angelopoulos und Vadim Glowna

Berlin (dpa). Nach dem Tod von Theo Angelopoulos und Vadim Glowna nimmt die Berlinale zwei Sondervorführungen in ihr Programm auf.

Zu Ehren des griechischen Autorenfilmers Angelopoulos zeigt das Festival am 16. Februar «Trilogie: Die Erde weint», wie die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar) am Freitag mitteilten.

Zu Ehren von Schauspieler Glowna, einem «herausragenden Akteur des Neuen Deutschen Films», läuft am 11. Februar dessen Regiedebüt «Desperado City».

Berlinale