Archivierter Artikel vom 15.02.2013, 06:00 Uhr
Plus

Überblick: 100 Werke aus dem Klassizismus und ihre Impulse für die Romantik

In einer umfassenden Sonderausstellung widmet sich das Frankfurter Städel Museum ab nächster Woche dem Klassizismus und dessen Impulsen für die Romantik. Die in Zusammenarbeit mit der Liebieghaus Skulpturensammlung entstandene Ausstellung „Schönheit und Revolution“ versammelt rund 100 Werke aus der Zeit von 1770 bis 1820, darunter Arbeiten von Anton Raphael Mengs, Thomas Banks, Antonio Canova, Jacques-Louis David, Bertel Thorvaldsen, Johann Gottfried Schadow und Jean-August-Dominique Ingres.

+ 1 weiterer Artikel zum Thema