Archivierter Artikel vom 22.01.2021, 12:24 Uhr

Abschied

Trauerfeier für Siegfried Fischbacher in Rosenheim

In ganz kleinem Rahmen hat sich die Familie von dem Las-Vegas-Zauberer Siegfried Fischbacher in dessen Geburtstadt verabschiedet. Beigesetzt wird der Magier aber nicht in Deutschland.

Lesezeit: 1 Minuten
Trauerfeier für Siegfried Fischbacher
Siegfried Fischbacher (l.) ist seinem langjährigen Bühnen- und Lebenspartner Roy Horn gefolgt.
Foto: Felix Hörhager/dpa

Rosenheim (dpa). Bei einer Trauerfeier haben Familienangehörige Abschied vom weltberühmten Magier Siegfried Fischbacher genommen. In seinem Geburtsort Rosenheim kamen am Freitagvormittag unter anderem seine Schwester Dolore sowie sein Bruder Marinus Fischbacher zusammen.

Trauerfeier für Magier Siegfried Fischbacher
Weiße Blumen für den weltberühmten Magier.
Foto: Sven Hoppe/dpa

„Es ist eine familiäre und ganz kleine Versammlung wegen der Pandemie – und wir wollen das in aller Ruhe“, hatte Dolore zuvor der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Zur Beisetzung sagte sie kurz nach dem Tod vergangene Woche: „Er wird drüben auch so wie Roy wahrscheinlich beigesetzt. Alles im Kleinen – so stelle ich mir das vor.“

Trauerfeier für Magier Siegfried Fischbacher
Marinus und Dolore Fischbacher, die Geschwister des Magiers in der Kirche St. Nikolaus in Rosenheim.
Foto: Sven Hoppe/dpa

In der Kirche war ein Trauergesteck aus weißen Blumen sowie ein Foto aufgestellt, das den Magier zeigt. Siegfried Fischbacher, der mit seinem langjährigen Partner Roy Horn als „Siegfried & Roy“ mit weißen Tigern Showgeschichte schrieb, war am 13. Januar im Alter von 81 Jahren in Las Vegas an Krebs gestorben.

Seine Schwester gehört als Ordensfrau einem bayerischen Kloster an. Roy Horn war rund acht Monate vor Fischbacher gestorben.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-129261/2