Archivierter Artikel vom 07.06.2010, 10:38 Uhr
New York

Robert Redford will saubere Energie

Angesichts des Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko hat Hollywood-Star Robert Redford (73) ein Umdenken in der Energie-Politik der USA gefordert.

Robert Redford
Robert Redford plädiert für saubere Energie.

In einem Video-Beitrag mit dem Titel «The Fix» auf der Webseite der internationalen Umweltschutzorganisation «Natural Resources Defense Council» (NRDC) in New York warnt er vor den katastrophalen Konsequenzen für den Planeten. Mit harten Worten kritisiert der Schauspieler die Öl-Industrie und ihre «Papageien» im Kongress. «Es gibt andere Lösungen», so Redford in Hinblick auf die Ölbohrungen vor der Küste der USA und verweist auf saubere Energiequellen wie Solar und Wind. «Wenn wir eine Lehre daraus ziehen, dann die, dass wir von unserer Abhängigkeit vom Öl loskommen müssen», sagte der Schauspieler.

http://www.nrdc.org/globalwarming/legislation/senate.asp