Mit 96 Jahren

Richard Bransons Mutter an Covid-19 gestorben

Große Trauer bei Virgin-Gründer Richard Branson: Der Unternehmer beklagt den Tod seiner Mutter, die an Corona gestorben ist.

Richard & Eve Branson
Sie standen sich sehr nahe: Richard Branson und seine Mutter Eve.
Foto: Peter Nicholls/PA Wire/dpa

London (dpa). Die 96 Jahre alte Mutter des britischen Milliardärs und Gründers des Virgin-Unternehmensimperiums, Richard Branson, ist an Covid-19 gestorben. Das teilte Branson am Montag mit.

„Wie die Verwandten und Freunde vieler Leute derzeit ist auch meine Mum Eve an Covid gestorben“, schrieb Branson auf seinem Blog. Dazu teilte er ein Foto, auf dem er und seine Mutter sich innig umarmen.

Sie sei eine „Naturgewalt“ gewesen und habe gleich mehrere Leben gelebt, schrieb der 70-Jährige Branson. Als Junge verkleidet habe sie Segelflug-Unterricht genommen, sei nach dem Krieg in Deutschland als Balletttänzerin aufgetreten, als Schauspielerin im Londoner West End auf die Bühne gegangen und habe als Stewardess auf den gefährlichen Routen der British South American Airways gearbeitet.

„Wie für so viele in dieser Zeit von Covid, fühlt es sich seltsam an, dass eine Person, die immer für uns da war, mit so einer Lust am Leben, nun fort ist“, so der Unternehmer.

© dpa-infocom, dpa:210111-99-984188/3

Blogeintrag

Tweet von Richard Branson