Archivierter Artikel vom 02.12.2020, 15:36 Uhr

Soziales Engagement

„Los für Lesbos“: Volker Bruch sammelt erneut Spenden

Die Initiative „Los für Lesbos“ hat bereits mehr als eine halbe Million Euro zur Unterstützung von Flüchtlingen gesammelt. Jetzt läuft eine neue Kampagne.

Volker Bruch
Schauspieler Volker Bruch engagiert sich für Flüchtlinge.
Foto: Christian Charisius/dpa

Berlin (dpa). Der Schauspieler Volker Bruch („Babylon Berlin“) will mit seinem Kollegen Trystan Pütter („Ku’damm 56“) erneut Spenden für geflüchtete Menschen sammeln.

Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos sei abgebrannt, alle hätten es gesehen. „Aber verbessert hat sich für die Geflüchteten an den Außengrenzen nichts“, teilte Bruch mit.

Im September war das überfüllte Lager bei einem Brand fast völlig zerstört worden. Die Notunterkünfte im neuen Camp seien nicht winterfest, es gebe zu wenig Nahrungsmittel und keine ausreichende medizinische Versorgung, teilte Bruch mit.

Die Initiative „Los für Lesbos“ hatte in einer ersten Runde rund 570.000 Euro gesammelt. Nun läuft bis Weihnachten eine neue Kampagne zur Unterstützung von Flüchtlingen. Mit einer Spende soll man auch die Chance haben, Gegenstände von Prominenten zu gewinnen – etwa von „James Bond“-Darsteller Daniel Craig, Fußballtrainer Jürgen Klopp und Schauspielern wie Elyas M'Barek und Diane Kruger.

© dpa-infocom, dpa:201202-99-545797/3

Los für Lesbos

Volker Bruch bei Instagram