Archivierter Artikel vom 10.06.2010, 17:58 Uhr
Los Angeles

Larry Kings Frau wollte sich umbringen

Zwei Monate nach Bekanntgabe ihrer Scheidungspläne stehen der amerikanische Talkshow-Gastgeber Larry King (76) und seine Frau Shawn Southwick erneut in den Schlagzeilen.

Lesezeit: 1 Minuten
US-Talkshowstar Larry King
Larry King und Shawn Southwick King am 15.11.2005 in New York.

Der Internetdienst «TMZ.com» berichtete am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei in Utah, dass sich die 26 Jahre jüngere Ehefrau das Leben nehmen wollte. Ihr Vater habe sie am 28. Mai bewusstlos in ihrem Bett im Haus der Familie in der Stadt Provo gefunden. Er verständigte die Notrufzentrale 911 und gab zu Protokoll, dass seine Tochter zwar atme, aber nicht ansprechbar sei.

Laut «TMZ.com» fanden die Sanitäter mehrere leere Behälter für Beruhigungsmittel und Tabletten gegen Angstzustände. Außerdem habe Southwick zwei Abschiedsbrief zurückgelassen. In einem ging sie auf ihre Selbstmordpläne ein und äußerte die Bitte, in Provo beigesetzt zu werden, schrieb «TMZ.com» ebenfalls unter Berufung auf die örtliche Polizei.

Das Paar hatte im April innerhalb von Stunden jeweils die Scheidung eingereicht. In Boulevardblättern hieß es, dass King seine Frau mit deren jüngerer Schwester betrogen habe, während sie angeblich eine Affäre mit dem Baseballtrainer ihrer beiden Söhne hatte. Inzwischen gab der Talkshowstar bekannt, dass er und Southwick versuchen wollten, ihre Ehe zu retten.

Der langjährige Moderator der Sendung «Larry King Live» beim Nachrichtensender CNN, der Berühmtheiten wie Ronald Reagan, Frank Sinatra, Marlon Brando und Barbra Streisand interviewt hat, war mit sieben Frauen verheiratet. Von Ehefrau Alene Aknis hatte er sich zwei Mal scheiden lassen.