Archivierter Artikel vom 20.02.2011, 15:48 Uhr
Berlin

Ina Müller redet gerne leise – sagt sie

Ina Müller (45), quirlige Sängerin und Moderatorin, ist gar nicht so laut, wie viele denken. «Wenn man mich privat in einer Kneipe trifft, dann bin ich nicht laut. Ich bin die, die am leisesten spricht», sagte Müller der Zeitung «Welt am Sonntag».

Ina Müller
Für die ARD-Show «Inas Nacht» hat sie einen Preis nach dem anderen abgesahnt, jetzt kehrt sie als Sängerin mit neuem Album zurück.

«Man sieht mich auch nicht auf den Tischen tanzen. Aber es ist natürlich so, dass die Ina Müller in „Inas Nacht“ auch ein Teil von mir ist. Und ich bin froh, dass es diesen Teil von mir gibt. Ich mache die Sendung unheimlich gerne. Aber danach bin ich auch gerne wieder leise.»

Wen sie gerne mal in der Show hätte? «Herbert Grönemeyer, aber der geht leider nirgendwo hin. Über Günther Jauch und Kai Pflaume würde ich mich freuen und natürlich über Hape Kerkeling.» Für ihre ARD-Show «Inas Nacht», die in einer kleinen Hamburger Kneipe aufgezeichnet wird, hat Müller schon viele Preise bekommen. Vor wenigen Tagen ist ihr neues Album «Das wär dein Lied gewesen» veröffentlicht worden.