Archivierter Artikel vom 19.04.2020, 16:46 Uhr

Im Corona-Lockdown

Ex-Turnstar Philipp Boy macht Workout mit seiner Tochter

Der ehemalige Kunstturner hat sich speziell für Kinder ein Turnprogramm ausgedacht.

Ex-Turnstar Boy
Philipp Boy macht Sport mit Kindern im Corona-Lockdown.
Foto: Soeren Stache/dpa

Berlin (dpa). Gerade für Kinder sind die Corona-Einschränkungen oft nur schwer auszuhalten: Ex-Turnstar Philipp Boy hat sich deshalb mit seiner Tochter ein kleines Workout für zuhause überlegt.

„Die Kinder wollen sich ja bewegen“, sagte der 32-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Und auch wenn sie mal keine Lust hätten, sollte man versuchen, sie zu motivieren. Ein Video der Turneinheit hat Boy auch auf Youtube hochgeladen. „Für ein Kinder-Workout – finde ich – ist die optimale Zeit zwischen 12 und 20 Minuten“, erklärt Boy. Gerade bei Kraftübungen solle man aber darauf achten, sie für Kinder nicht zu schwer zu machen. Und noch ein Tipp zur Gestaltung des Workouts: „Baut eine Geschichte drum herum. Denn Kinder wollen auf eine Reise gehen.“

Boy war Kunstturner und 2010 sowie 2011 WM-Zweiter. Nach seinem Karriere-Ende 2012 trat er in TV-Shows wie „Ewige Helden“, „Ninja Warrior“ und dem „RTL Spendenmarathon“ auf.

Youtube-Video