Archivierter Artikel vom 23.01.2013, 06:11 Uhr

Bühne & Podium: Groteske Weltsicht

Horst Evers, 2008 mit dem deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet, ist der große Erzähler unter den deutschen Kabarettisten, der Meister des Absurden im Alltäglichen.

Mit seiner grotesken Weltsicht gelingt es ihm immer wieder, die Wirklichkeit auszutricksen. Am Mittwoch, 20. Februar, 20 Uhr, ist er mit seiner neuen Show „Großer Bahnhof“ zu Gast im ZAP in Emmelshausen.

Aufgrund der hohen Nachfrage empfiehlt es sich, zeitnah Karten zu besorgen.

Info: www.das-zap.de