Archivierter Artikel vom 26.04.2014, 12:45 Uhr

Auktionsrekord für Saphire in New York gebrochen

New York (dpa). Ein in Platin gefasster Saphir hat in New York den Auktionsrekord für diese Art von Edelsteinen gebrochen. Der blaue Stein wurde am Dienstagabend bei Sotheby's für knapp 5,1 Millionen Dollar verkauft.

Sotheby's-Chef Frank Everett
Wird das Auktionshaus Sotheby's bei der Versteigerung des blauen Saphirs den Weltrekord brechen?
Foto: Chris Melzer – DPA

Die 3,7 Millionen Euro sind zwar 1,5 Millionen Euro weniger als der Preis eines vor einem halben Jahr versteigerten Saphirs. Da bei Edelsteinen aber per Karat verglichen wird, liegt der platingefasste Saphir mit gut 180 700 Dollar pro Karat ganz vorn. Der bisherige Rekord lag bei 176 100 Dollar.

«Die Reinheit dieses Steins ist wirklich eine Seltenheit. So etwas sieht man selbst als Auktionator nur ein- oder zweimal in seinem Leben», sagte Frank Everett, Chef des Edelsteinhandels bei Sotheby's. «Man mag über Rekorde streiten. Aber wenn ihn ein Stein verdient hat, dann dieser.»

Teuerstes Stück der Auktion war ein rosafarbener Diamant, der für 6,1 Millionen Dollar an einen Sammler in den USA ging. Damit lag er allerdings nur im unteren Bereich der Erwartungen. Deutlich übertroffen wurden diese bei einem Ring mit einem gelben Diamanten, der auf höchstens 150 000 Dollar geschätzt wurde, aber einem Kunden 185 000 Wert war. Dabei wird der Stein auf höchstens 50 000 Dollar taxiert. Die Fassung des Rings wurde vor etwa 100 Jahren allerdings von Louis Comfort Tiffany persönlich entworfen und angefertigt.