New York

Pop

Auch Justin Bieber verkauft Song-Rechte

Die eigenen Rechte verkaufen, viel Geld einnehmen – immer mehr Musikgrößen machen das so. Nun auch Popstar Justin Bieber. Berichten zufolge erhält er eine enorme Summe.

Von dpa
Lesezeit: 1 Minute

New York (dpa). Nach Musik-Stars wie Bob Dylan, Paul Simon oder Bruce Springsteen hat auch der kanadische Popstar Justin Bieber (28) die Rechte an seinen Songs verkauft. Die Management-Firma Hipgnosis habe seinen Song-Katalog erworben, berichteten US-Medien am Dienstag. Hipgnosis bestätigte den Kauf via Twitter.

Rund 200 Millionen Dollar (etwa 185 Millionen Euro) soll die Firma den Berichten zufolge gezahlt haben – die höchste solche Summe für einen Musiker aus Biebers Generation. Dafür habe Hipgnosis die Rechte an allen knapp 300 Songs erworben, die Bieber bis Ende 2021 veröffentlicht hat – darunter Hits wie «Sorry», «Baby» oder «Peaches».

In den vergangenen Jahren hatten zudem bereits Künstler wie Taylor Swift, Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks, Neil Diamond oder Tina Turner millionenschwere Rechte-Deals abgeschlossen.

Hipgnosis bei Twitter

© dpa-infocom, dpa:230124-99-342598/2

Archivierter Artikel vom 24.01.2023, 21:18 Uhr