Archivierter Artikel vom 24.05.2020, 11:10 Uhr

Einschaltquoten

5,21 Millionen sehen „Schwartz & Schwartz“

Gegen den Samstagskrimi im ZDF hat die Konkurrenz keine Chance. Dies war auch gestern Abend wieder der Fall.

Schwartz & Schwartz – Wo der Tod wohnt
Mads Schwartz (Golo Euler, l) und sein Bruder Andi Schwartz (Devid Striesow) ermitteln.
Foto: Hardy Spitz/ZDF/dpa

Berlin (dpa). Devid Striesow und Golo Euler haben als ermittelnde Brüder Andi und Mads Schwartz eine große Fangemeinde – das zeigte sich wieder beim dritten Fall der ZDF-Krimireihe „Schwartz & Schwartz“. 5,21 Millionen schalteten die Folge „Wo der Tod wohnt“ ein, der Marktanteil betrug 17,5 Prozent. Das ZDF lag damit zur Primetime am Samstagabend deutlich vorn.

Der zweite Platz ging an die RTL-Quizshow „5 gegen Jauch“. 3,58 Millionen (13,5 Prozent) sahen Günther Jauch im Rateduell gegen fünf Prominente. In der ARD schauten sich 3,30 Millionen (11,0 Prozent) die Tragikomödie „Familie Wöhler auf Mallorca“ an.

ProSieben kam mit dem Drama „Jugend ohne Gott“ auf 1,44 Millionen (4,9 Prozent) und Vox mit dem Horrorthriller „The Shallows – Gefahr aus der Tiefe“ auf 1,10 Millionen (3,7 Prozent). Bei Sat.1 sahen 1,07 Millionen (3,6 Prozent) die Animationskomödie „Sherlock Gnomes“. 0,80 Millionen (2,7 Prozent) waren bei der Krimiserie „Hawaii Five-0“ auf Kabel eins dabei und 0,70 Millionen (2,4 Prozent) bei der Komödie „Cool Runnings“ auf RTLzwei.