40.000

Mainz"Orestes" am Staatstheater Mainz: Antike Terroristen im zerrütteten Staat

Erfreulich, dass auch bei Folgevorstellungen nach der Premiere die Sitzreihen gut gefüllt sind. Noch erfreulicher, wenn obendrein recht viele junge Leute zum Publikum gehören. So erlebt jetzt im Staatstheater Mainz. Und was lockt diese Menschen? „Orestes” von Euripides

Von unserem Autor Andreas Pecht

Die Trgödie "Orestes" entstand vor 2425 Jahren und erzählt von einer dieser unglückseligen, generationenübergreifenden, endlosen Schuld-Rache-Verwicklungen, die in tausenderlei Verästelungen die griechische Antike durchwuchern. Und wieder ...

Lesezeit für diesen Artikel (544 Wörter): 2 Minuten, 21 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bühne regional
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!