40.000

Frankfurt/Main«Xynthia» rast durch Frankfurt - Wanderer stirbt

dpa

Orkantief «Xynthia» hat am Sonntag den zentralen deutschen Verkehrsknotenpunkt Frankfurt am Main kräftig durcheinandergewirbelt. Auf den Autobahnen, in der Luft und auf der Schiene ging über Stunden kaum etwas.

In den Hochhausschluchten der Bankenmetropole wurden Passanten umgefegt, andere klammerten sich an Laternen fest. Dixieklos, Verkehrsschilder, Mülltonnen, Werbeplakate, Absperrungsgitter, sowie Rollsplitt und Zweige, flogen durch die Gegend. «Ich habe noch ...

Lesezeit für diesen Artikel (503 Wörter): 2 Minuten, 11 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel