40.000

LondonWikileaks-Gründer Assange will Ecuadors Botschaft verlassen

Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, will nach zwei Jahren nicht länger in der ecuadorianischen Botschaft in London bleiben. «Ich werde die Botschaft bald verlassen», sagte der 43-Jährige bei einer Pressekonferenz in der Botschaft.

Einen konkreten Zeitpunkt oder genaue Pläne nannte der Australier aber nicht. Assange sei jedenfalls nicht bereit, sich zu stellen, sagte ein Wikileaks-Sprecher der dpa.Ein Durchbruch in der politisch festgefahrenen Lage ...
Lesezeit für diesen Artikel (438 Wörter): 1 Minute, 54 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel