40.000

Frankfurt/MainWieder Asche-Alarm über Deutschland

dpa

Aschewolken des isländischen Vulkans Grímsvötn haben den Flugverkehr in Deutschland massiv behindert. Flughäfen in Berlin, Hamburg und Bremen mussten am Mittwoch vorübergehend schließen. Anders als bei dem Flugchaos vor einem Jahr wurde das Flugverbot rasch wieder aufgehoben.

Insgesamt fielen rund 450 Flüge vor allem im Norden Deutschlands aus, zehntausende Passagiere mussten ihre Reisepläne umwerfen. Am Grímsvötn entschärfte sich die Situation. Der Feuerberg spuckte keine Asche mehr ...

Lesezeit für diesen Artikel (739 Wörter): 3 Minuten, 12 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel