40.000

Frankfurt/MainWie würde Hellas-Pleite die Eurozone verändern?

dpa

Eigentlich ist Europas Währungsunion ein Pakt für die Ewigkeit – der Euro-Ausstieg ist nicht vorgesehen. Trotzdem muss Griechenland diesen Weg vielleicht bald einschlagen.

Einigen sich Athen und die Geldgeber nicht, ist ein Staatsbankrott kaum mehr abzuwenden. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt: «Das Risiko einer Staatspleite wächst von Tag zu Tag.»

Welche Folgen hätte eine Griechenland-Pleite ...

Lesezeit für diesen Artikel (967 Wörter): 4 Minuten, 12 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/samstag/
Meistgelesene Artikel