40.000

BerlinVerdi will Perspektive für Schlecker-Beschäftigte

Nach dem angekündigten Abbau von fast der Hälfte der Arbeitsplätze bei der insolventen Drogeriekette Schlecker will die Gewerkschaft Verdi die Betroffenen bei der Arbeitssuche unterstützen: «Wir werden um jede einzelne dieser Existenzen kämpfen, darauf können sich die Schlecker-Frauen verlassen».

Jetzt komme es darauf an, ein glaubwürdiges Konzept zu erarbeiten. Außerdem sei es unerlässlich, einen Kulturwandel einzuleiten, sagte Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger laut Mitteilung am Mittwoch in Berlin. «Dazu ist es ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel