40.000
Aus unserem Archiv
London

Trauerfeier für Margaret Thatcher

dpa

Nach dem Tod der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher laufen die Vorbereitungen für mehrere Gedenkveranstaltungen zu ihren Ehren.

Margaret Thatcher gestorben
Die frühere britische Premierministerin Margaret Thatcher ist tot.
Foto: Terry Lee – DPA

Bei der großen offiziellen Feier soll Thatchers Sarg in einem Trauerzug mit militärischen Ehren vom Parlament in Westminster durch die Londoner Innenstadt zur St. Paul's Kathedrale gebracht werden, wie mehrere Medien am Dienstag berichteten. Ein Termin wurde von Downing Street zunächst nicht genannt, die Feier wird aber kommende Woche erwartet. Sie soll im Fernsehen übertragen werden. Am Mittwoch kommt das Parlament aus der Osterpause zurück, um Thatchers zu gedenken.

Margaret Thatcher war am Montag im Alter von 87 Jahren an einem Schlaganfall gestorben. Ihr Leichnam soll am frühen Dienstagmorgen von einem Bestattungswagen aus dem Ritz Hotel in London abgeholt worden sein, wo die pflegebedürftige Thatcher seit einigen Monaten lebte. Sie habe sich gerade von einer kleineren Operation erholt, hieß es. Zeitungen berichteten, sie habe gelesen, als sie der Schlaganfall ereilte. Laut Sender BBC soll Thatchers Leichnam nach der Trauerfeier eingeäschert werden.

Am späten Montagabend kamen im schottischen Glasgow sowie in Südlondon jeweils etwa 100 bis 300 Menschen zusammen, um den Tod der umstrittenen Politikerin mit Champagner und Anti-Thatcher-Liedern zu «feiern». Vor allem wegen ihrer harten sozialen Kürzungen und ihrem Kampf mit den Gewerkschaften hatte sich Thatcher in den 1980er Jahren viele Feinde gemacht.

Mitteilung Downing Street

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel