40.000

LondonSyrer dürfen kommen: London gibt nach - ein bisschen

dpa

Es ist gar nicht lange her, da hatte David Cameron Ärger, weil er von «Menschenschwärmen» auf dem Mittelmeer sprach. Da regte ihn an den Flüchtlingen, die in Calais, auf der anderen Kanalseite, gestrandet waren, anscheinend am meisten auf, dass ihretwegen britische Urlauber im Stau standen.

Am Mittwoch bestand der Premier noch darauf, es sei keine Lösung, «einfach mehr und mehr» Menschen aufzunehmen.

Und jetzt? Meint Cameron: «Großbritannien hat eine moralische Verantwortung, Flüchtlingen zu helfen. Wir werden ...

Lesezeit für diesen Artikel (460 Wörter): 2 Minuten, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/freitag/
Meistgelesene Artikel