40.000

Strahlenwerte trotz Bränden bislang normal

Moskau (dpa). Nach den Waldbränden in radioaktiv verseuchten Gegenden Russlands sind die Strahlenwerte dort bislang im normalen Bereich. In keiner verstrahlten Region sei eine erhöhte Radioaktivität gemessen worden, melden die Behörden. Unabhängige Angaben gibt es aber nicht. In der Bevölkerung gibt es allerdings Zweifel, ob die Behörden die volle Wahrheit sagen.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt-Story
Meistgelesene Artikel