40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Stimmen zum Spiel: «Viele Fouls waren nicht gelb-würdig»
  • Aus unserem Archiv
    Port Elizabeth

    Stimmen zum Spiel: «Viele Fouls waren nicht gelb-würdig»

    Stimmen zum Spiel Deutschland - Serbien 0:1

    Bundestrainer Joachim Löw: «Wir haben in der ersten Halbzeit schon Schwierigkeiten gehabt, ins Spiel zu finden. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft alles gegeben. Trotz Unterzahl haben wir es geschafft, Chancen herauszuspielen und eine gute Moral bewiesen. Insgesamt war es ein faires Spiel. Da sind mir neun gelbe und eine gelb-rote Karte zu viel. Sicher hätte Klose etwas vorsichtiger sein können. Ich denke, wir dürfen jetzt nicht den Kopf hängen lassen. Wir haben eine gute Chance, das Achtelfinale zu erreichen und das werden wir auch schaffen.»

    Philipp Lahm: «Wir haben nicht gut angefangen. Die erste halbe Stunde war nicht gut. Und dann ein sehr, sehr bitterer Platzverweis. Da ist es schwer mit zehn Mann. Das ist ein blödes Gegentor. Wir geraten eine Minute vorher in Unterzahl. Dann wird es schwer, dann kommen Flanken.»

    Lukas Podolski: «Die gelb-rote Karte war sehr bitter für uns, weil sie nicht berechtigt war. Miro hat zwei Fouls gemacht und zweimal zückt er gelb. Da hätte ich auf etwas Fingerspitzengefühl gehofft. Der eine Schuss gegen Australien geht rein, und heute gehen sie halt daneben. Wir müssen jetzt Teamgeist zeigen. Wir haben ein richtiges Endspiel.»

    DFB-Präsident Theo Zwanziger: «Ich haben eben in der Kabine gesagt, wir können fünf Minuten traurig sein, aber das Turnier ist noch nicht beendet. Es geht jetzt erst richtig los, und ich denke, das schaffen wir. Wenn man so eine junge Mannschaft hat, dann können sich Fehler einschleichen, die eine erfahrene Truppe nicht macht. Sie sind heute nicht an ihre Leistungsgrenze gekommen, das werden sie gegen Ghana machen, da bin ich sicher. Ich beurteile keine Schiedsrichterleistungen.»

    Bastian Schweinsteiger: «Wenn man die ganzen Gelben Karten hier sieht, dann ist es ein Witz. Wenn es in jedem Spiel eine Rote Karte gibt, wie es hier der Fall ist, dann kann etwas nicht stimmen. Das ist nicht gut für den Fußball. In der Kabine herrscht Wut und Enttäuschung, weil wir das Spiel einfach nicht verlieren dürfen. Mir fehlen fast die Worte für das, was heute passiert ist.»

    Miroslav Klose: «Ich bin todtraurig. Ich hätte der Mannschaft gerne versucht zu helfen. Ich versuche immer den Ball zu spielen, es ist ja nicht so, dass es ein böses Foul gewesen ist. Ich glaube, da muss mich der Schiedsrichter noch mal verwarnen, dass ich ein bisschen langsamer machen muss. Aber da muss er nicht gleich die zweite Gelbe ziehen. Ich meine, das ist immer noch Fußball. Das ist ein Kampfsport. Da geht es natürlich auch Zweikämpfe. Da muss man unterscheiden, ob es Absicht war oder böse war oder nicht - und da war es weniger so.»

    Per Mertesacker: «Wir haben deutlichste Möglichkeiten nicht 'reingemacht, wir hätten es auch in Unterzahl verdient gehabt zu gewinnen. Wir haben uns trotz der Niederlage als Mannschaft von einer guten Seite gezeigt und zu zehnt gut reagiert. Der Druck im nächsten Spiel gegen Ghana ist jetzt enorm. Es ist ein absolutes K.o.-Spiel, ein vorgezogenes Sechzehntelfinale.»

    Neven Subotic: «Ich finde, der Schiedsrichter hat ein bisschen zu frei die Dinger verteilt. Das waren viele Fouls, die waren nicht gelb-würdig. Dass er eine zweite Gelbe gibt für so etwas, das ist nicht normal. Ich bin es nicht gewohnt, dass sie so harmlose Fouls mit Gelb ahnden.»

    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel