40.000

HamburgStichwort: Der Sprengstoff Pentrit

dpa

Der Pentrit oder Nitropenta (Pentaerythrittetranitrat, PETN) genannte Sprengstoff wurde bereits um 1900 in Deutschland entwickelt. Die farblosen Kristalle gehören zur selben chemischen Familie wie Nitroglycerin.

Mit Vaseline, bestimmten Ölen oder Wachs gemischt, entsteht daraus sogenannter Plastiksprengstoff. Seine Vorzüge im Vergleich zu festem Sprengstoff machen sich nicht nur zivile Ingenieure und Pioniertrupps vieler Armeen sondern auch ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/sonntag/
Meistgelesene Artikel