40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Standard & Poor's senkt Bonität Sloweniens
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    Standard & Poor's senkt Bonität Sloweniens

    Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes Slowenien gesenkt. Die Bewertung sinkt um eine Note von «AA» auf die vierthöchste Note «AA-», wie die Agentur in der Nacht zum Donnerstag mitteilte.

    Standard and Poor's
    Standard and Poor's hat die Kreditwürdigkeit Spaniens herabgestuft.
    Foto: Justin Lane - DPA

    Der Ausblick für das Rating ist stabil, was eine weitere Reduzierung der Bonität in der mittleren Frist unwahrscheinlich macht. S&P folgt damit den anderen beiden großen Agenturen Moody's und Fitch, die Slowenien bereits vergangenen Monat herabgestuft hatten.

    S&P begründete seine Entscheidung mit der ungünstigen Entwicklung der Staatsfinanzen in Slowenien seit der Finanzkrise 2008. Zudem habe die Regierung bislang keine überzeugenden Lösungen präsentiert. Slowenien ist seit 2007 Mitglied im Euroraum.

    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel