40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » SPD-Politiker für mehr Soldaten in Afghanistan
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    SPD-Politiker für mehr Soldaten in Afghanistan

    Der SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold hat sich für eine Aufstockung der deutschen Truppe in Afghanistan ausgesprochen.

    «Ich glaube, es ist auch unumgänglich», sagte Arnold im Südwestrundfunk auf die Frage, ob die Bundesregierung in ihrer neuen Afghanistan-Strategie auch die Entsendung weiterer Soldaten vorsieht. Arnold sagte weiter: «Denn eines geht natürlich nicht: den Soldaten immer wieder neue Aufgaben zuzuteilen, da ist natürlich ganz klar, dafür brauchen sie auch die Mittel und deshalb muss man auch über Personal reden.»

    Ein größeres Truppenkontingent sei allerdings nur eine der Voraussetzungen für ein sinnvolles Afghanistan-Konzept. Notwendig sei, dass parallel dazu die zivile Hilfe und der Polizeiaufbau verbessert werden. Die SPD-Führung hatte in den vergangenen Tagen eine Erhöhung der «Kampftruppen» abgelehnt und einen Rückzug der Bundeswehr bis 2015 verlangt. Am Dienstagmorgen wurde die SPD-Spitze ebenso wie die Führung der anderen im Bundestag vertretenen Parteien von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Kanzleramt über die neue Afghanistan-Strategie der Bundesregierung informiert. Ergebnisse sollen am Vormittag bekanntgegeben werden.

    Niebel: Schwerpunkt in Afghanistan auf Zivil-AufbauAnalyse: Verhandlungen mit Taliban?Hintergrund: Internationale Truppen in AfghanistanHintergrund: Afghanistan
    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel