40.000

SPD: Merkel hat mit dem Feuer gespielt

Berlin/Brüssel (dpa) – Der SPD-Europaparlamentarier Martin Schulz hat das Vorgehen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bewältigung der Griechenland-Krise kritisiert. Er sagte am Freitag im ZDF-«Morgenmagazin», Merkel verkaufe als ihren Erfolg, was Athen bereits lange vorgeschlagen habe.

Einen Monat lang habe die Kanzlerin Nein gesagt, das habe in Brüssel schweren Schaden angerichtet, sagte Schulz. Schließlich sei sie umgeschwenkt. «Es hat Spekulationen auf den Staatsbankrott Griechenlands gegeben. Das ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel