40.000

Report: Hilfe für die «Fukushima 50»

Fukushima/Tokio (dpa) – Die Atomarbeiter in ihren Schutzanzügen klettern aus dem Stahlschrott und den Gebäudegerippen, aus denen es dampft und raucht. Sie gehen hinüber in die nahe Notfallzentrale auf dem Gelände des havarierten Kraftwerks Fukushima.

Das Gebäude mit verstärkten Wänden sei nicht für Übernachtungen eingerichtet, erklärt ein Sprecher der Betreibergesellschaft Tokyo Electric Power (Tepco). Doch seit nunmehr einer Woche ist es die einzige Bleibe der ...
Lesezeit für diesen Artikel (492 Wörter): 2 Minuten, 08 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel