40.000

NikosiaReport: Bei Zyperns Geschäftsleuten liegen die Nerven blank

dpa

Der Mittelstand auf Zypern fürchtet dramatische Einschnitte. Auch nach einer Öffnung der Banken stellen sich Geschäftsleute auf bittere Verluste und eine lange Durststrecke ein.

Andreas Michaelides und seine Tochter Eleni warten nervös auf eine Öffnung der zyprischen Banken. «Wenn ich könnte, würde ich alles Geld abheben», sagt der Zyprer, der im Zentrum der Hauptstadt ...

Lesezeit für diesen Artikel (582 Wörter): 2 Minuten, 31 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/mittwoch/
Meistgelesene Artikel