40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Reaktionen auf das Duell Obama - Romney
  • Aus unserem Archiv
    Washington

    Reaktionen auf das Duell Obama – Romney

    Nach der Fernsehdebatte im US-Wahlkampf fallen die Reaktionen erwartungsgemäß unterschiedlich aus. Ein Überblick über die Stimmungslage in beiden Parteien:

    Ehepaar Obama
    Michelle Obama war mit ihrem Präsidenten zufrieden.
    Foto: Michael Reynolds - DPA

    «Ich bin heute Abend so stolz auf meinen Ehemann.» (Michelle Obama, Ehefrau des Präsidenten)

    «Gute Arbeit von Mitt Romney heute Abend. Präsident Obama hat seine Bilanz nicht verteidigen können.» (John McCain, Obamas republikanischer Kontrahent bei der Wahl 2008)

    «Obama ist ein Mann vieler Worte, aber er steht nicht zu seinem Wort. Nur Mitt Romney hat einen Plan, um die kommenden vier Jahre besser zu machen als die vergangenen vier.» (Reince Pribus, Vorsitzender der Republikanischen Partei)

    «Mitt hat heute Abend wieder zugeschlagen!» (Rick Santorum, früherer republikanischer Bewerber)

    «Wir hatten eine wirklich gute Präsidentendebatte heute Abend. Ich hoffe, jeder Amerikaner steht jetzt genug unter Spannung, um in drei Wochen zur Wahl zu gehen.» (Sarah Palin, Vize-Kandidatin der Republikaner bei der Wahl 2008)

    «Romney hat den Halt gleich zu Beginn der Debatte verloren und sich davon nicht erholt. Obamas Antwort zu (der Ermordung von US-Diplomaten in) Libyen war ein sehr starker Moment.» (Julian Castro, Bürgermeister der texanischen Stadt San Antonio und Nachwuchs-Hoffnung der Demokraten)

    Twitter-Account John McCain

    Reince Pribus

    Rick Santorum

    Sarah Palin auf Facebook

    Michelle Obama

    Twitter-Account Julian Castro

    Twitter-Liste US-Demokraten

    Twitter-Liste US-Republikaner

    Obama geht in die Offensive - Hitzige Debatte mit RomneyAnalyse: Obama gewinnt Duell - Romney schlägt sich wackerSchnellumfrage: Obama besser im zweiten TV-DuellThink very pink: Michelle Obama und Ann Romney«Ordner voller Frauen» - Romney sorgt für Belustigung im Internetweitere Links
    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel