40.000

Mißfelder fordert Punktesystem für Migranten

Berlin (dpa) Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, hat sich hinter den FDP-Vorschlag gestellt, ein Punktesystem für die Zuwanderung qualifizierter Ausländer einzuführen. «Das bisherige Zuwanderungssystem in Deutschland ist gescheitert», sagte Mißfelder dem Onlinedienst n-tv.de.

Auf dem CDU-Parteitag im November wolle er deshalb die Einführung eines Punktesystems nach dem Vorbild von Kanada oder Australien fordern. In diesen Ländern komme es auf Kriterien wie Bildungsabschluss, Sprachkompetenz, ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel