40.000

Essen/DuisburgMissbrauch: 64-jähriger Pfarrer in Ruhestand versetzt

Das Bistum Fulda hat nach Angaben des Bistums Essen einen in Duisburg tätigen Pfarrer in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Zuvor war bekannt geworden, dass der 64-Jährige vor mehreren Jahren wegen sexuellen Missbrauchs im Bereich des Bistums Fulda verurteilt worden war.

Er war später nach Duisburg versetzt und in der Altenseelsorge eingesetzt worden. «Seitdem hat er sich nichts zuschulden kommen lassen», sagte der Sprecher des Bistums Essen, Ulrich Lota, am Sonntag. ...
Lesezeit für diesen Artikel (233 Wörter): 1 Minute, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/sonntag/
Meistgelesene Artikel