40.000
  • Startseite
  • » Brennpunkt
  • » Lafontaine fordert Rot-Rot an der Saar
  • Aus unserem Archiv
    Saarbrücken

    Lafontaine fordert Rot-Rot an der Saar

    Der Spitzenkandidat der Linken, Oskar Lafontaine, hat die SPD erneut zu einer rot-roten Koalition im Saarland aufgerufen.

    Maas und Lafontaine
    Heiko Maas (SPD) und Oskar Lafontaine (Linke).
    Foto: Boris Roessler - DPA

    Nur bei einer Zusammenarbeit mit der Linken könnten die Sozialdemokraten ihre Wahlversprechen umsetzen, sagte Lafontaine am Sonntagabend in der ARD.

    «Ich möchte die SPD noch mal auffordern, das zu tun, was sie vor der Wahl gesagt hat. Sie hat gesagt, sie will den gesetzlichen Mindestlohn, das kann sie nur mit uns. Sie hat gesagt, sie will ein echtes Tariftreuegesetz, das kann sie nur mit uns. Sie hat gesagt, sie will eine Vermögensteuer, das kann sie nur mit uns.» Mit der CDU könne der Schuldenabbau nicht gelingen, da Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer mitverantwortlich dafür sei, dass die Schulden im Saarland explodiert seien.

    Zu seiner eigenen Zukunft als möglicher Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl wollte sich Lafontaine nicht äußern. «Was in Berlin sich in den nächsten Monaten entwickeln wird, muss man abwarten», sagte der 68-Jährige.

    CDU gewinnt Landtagswahl im SaarlandGabriel lehnt Gespräche mit Linkspartei abOskar Lafontaine - saarländisch, links und kämpferischOliver Luksic - FDP-Chef Mann fürs GrobeHeiko Maas - «Sozi» mit Ausdauer und Prinzipien
    Brennpunkt
    Meistgelesene Artikel