40.000

Kurden nach US-Luftschlägen zuversichtlich

Washington/Erbil (dpa) – Nach den ersten US-Luftangriffen auf die Terrormiliz Islamischer Staat hoffen die Kurden im Nordirak auf ein Ende des Vormarsches der Dschihadisten. Bei den Luftschlägen seien Ausrüstung und Waffen der Extremisten zerstört worden, sagte US-Präsident Obama.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/samstag/story/
Meistgelesene Artikel