40.000
Aus unserem Archiv
Tokio

Japan bringt Raketenabwehr in Tokio in Stellung

dpa

Das japanische Verteidigungsministerium bringt wegen der Bedrohung durch Nordkorea Raketenabwehrvorrichtungen in der Hauptstadt Tokio in Stellung.

PAC-3-Abschusseinheit
PAC-3-Raketenabwehrvorrichtungen des japanischen Militärs in Tokio.
Foto: Kimimasa Mayama – DPA

Eine PAC-3-Abschusseinheit wurde auf dem Gelände des Ministeriums im Stadtteil Ichigaya aufgestellt, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldete. Auch an zwei anderen Orten der Millionen-Metropole sollen PAC-3-Anlagen in Stellung gebracht werden.

Zuvor hatte Verteidigungsminister Itsunori Onodera den Befehl erteilt, nordkoreanische Raketen abzuschießen, sollten diese japanisches Territorium erreichen. Die japanische Marine hat zu diesem Zweck Aegis-Zerstörer ins Japanische Meer entsandt.

/infoline/thema/dienstag/
Meistgelesene Artikel