40.000

Interview: «Rechtsextreme Häftlinge wirken meist angepasst»

Seeheim-Jugenheim (dpa) – Rechtsradikale haben sich in deutschen Gefängnissen vernetzt, sie sollen sogar versucht haben, Kontakt zum Umfeld des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) aufzunehmen. «Kein Wunder», sagt Birgit Kannegießer vom hessischen Bund der Strafvollzugsbediensteten.

Sie fordert mehr Personal im allgemeinen Vollzugsdienst und in den sozialen Fachdiensten, um auffällige Strukturen zu erkennen und massiv gegensteuern zu können. Frau ...

Lesezeit für diesen Artikel (291 Wörter): 1 Minute, 15 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel