40.000

Hintergrund: Wie es nach einem SPD-Nein weitergehen könnte

Berlin (dpa). Sollten die SPD-Mitglieder einer großen Koalition nicht zustimmen, werden die Karten neu gemischt. Zunächst könnte die Union noch einmal Sondierungen mit den Grünen aufnehmen, theoretisch könnten auch SPD, Linke und Grüne über eine Regierungsbildung verhandeln. Das hat die SPD aber ausgeschlossen.

Sollten mögliche Sondierungen scheitern, würde die Lage kompliziert. Da Angela Merkel als geschäftsführende Bundeskanzlerin nicht die Vertrauensfrage stellen kann, müsste eine Kanzlerwahl auch ohne parlamentarische Mehrheiten stattfinden.Die Voraussetzungen und der ...
Lesezeit für diesen Artikel (267 Wörter): 1 Minute, 09 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/freitag/
Meistgelesene Artikel