40.000

Hintergrund: Verjährung bei sexuellem Missbrauch

Hamburg (dpa). Das deutsche Strafrecht spricht von Verjährung, wenn ein Verbrecher für eine kriminelle Tat nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden kann.

Die Fristen der Verjährung sind im Strafgesetzbuch (StGB) definiert, und richten sich nach dem jeweiligen Höchstmaß der im Gesetz angedrohten Freiheitsstrafe.Sexueller Missbrauch von Kindern verjährt demnach nach zehn Jahren ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel