40.000

Hintergrund: Schon 0,2 Promille verändern Wahrnehmung

Hamburg (dpa). Schon 0,2 Promille im Blut verändern das subjektive Erleben und das Verhalten. Auch die Sehfähigkeit, die Bewegungskoordination, Hören und Geruchssinn sind beeinträchtigt.

Ab 0,5 Promille reagiert man langsamer und die Geschwindigkeiten werden falsch eingeschätzt, bei 0,8 Promille sind alle Reaktionen verlangsamt. Das berichtet die Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (DHS) in ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/dienstag/
Meistgelesene Artikel