40.000

HamburgHintergrund: Offizielle und nicht offizielle Atomstaaten

Der Begriff Atomstaat bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch ein Land, das nukleare Sprengköpfe besitzt. Eine feste Definition gibt es allerdings nicht.

Der Atomwaffensperrvertrag nennt als Kernwaffenstaaten die Staaten, die bis zum 1. Januar 1967 eine Kernwaffe oder einen sonstigen atomaren Sprengkörper hergestellt und gezündet haben. Das sind die USA, Russland, Großbritannien, ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel