40.000

BerlinHintergrund: Die neue Afghanistan-Strategie

Seit knapp vier Jahren hat die Bundeswehr das Kommando über die Internationale Schutztruppe ISAF im Norden Afghanistans. Das soll sich nicht ändern, auch wenn die USA demnächst tausende Soldaten zur Verstärkung in die Nordprovinzen schicken wollen.

Die Rede ist von 5000 US-Soldaten. Zum Einsatzgebiet der deutschen Soldaten, das zunehmend gefährlich wird, gehören Masar-i- Scharif, Kundus, Feisabad sowie Kabul und Umgebung.Mit der neuen Afghanistan-Strategie wird der ...
Lesezeit für diesen Artikel (251 Wörter): 1 Minute, 05 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel