40.000

Hintergrund: Begräbnis in Israel

Jerusalem (dpa). In Israel begraben zu werden gilt auch für Juden in aller Welt als wünschenswert. Nach jüdischem Glauben werden die Toten nach der Ankunft des Messias auferstehen – und wer im Heiligen Land begraben liegt, kommt als erster an die Reihe.

Außerdem haben die meisten Juden zu Israel als «biblischer Heimat» eine besondere emotionale und spirituelle Beziehung.Jüdische Bestattungen finden traditionell so schnell wie möglich nach dem Tod statt, aus Respekt ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

/infoline/thema/mittwoch/
Meistgelesene Artikel