40.000

BerlinHintergrund: Auch Länder kämpfen mit Haushaltsproblemen

dpa

Der Bundestag beginnt an diesem Dienstag mit der ersten Lesung des Haushalts 2011. Neben Einsparungen und neuen Schulden sind zum Stopfen der Haushaltslöcher auch Steuererhöhungen und neue Steuern wie die Brennelementesteuer vorgesehen, die 2,3 Milliarden Euro in die Staatskassen spülen soll. Die Länder, die mit ähnlichen Etatproblemen kämpfen, haben diese Möglichkeit nicht. Ein Überblick über die Haushaltslage in einigen Ländern:

BADEN-WÜRTTEMBERG: Das Land plant im Doppelhaushalt 2010/11 eine Neuverschuldung von rund 4,6 Milliarden Euro. Die Kapitalmarktschulden des Landes lagen Ende 2009 bei 41,7 Milliarden Euro. Die Gesamtausgaben betragen im laufenden ...

Lesezeit für diesen Artikel (867 Wörter): 3 Minuten, 46 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel