40.000

Gespräch: Kompromiss enttäuscht Wissenschaftler

Bremerhaven/Kiel (dpa) – Der Minimal-Kompromiss des Klimagipfels in Kopenhagen ist nach Ansicht von Wissenschaftlern kaum geeignet, den Klimawandel zu stoppen. «Ohne abgestimmte Ziele für die Treibhausgas-Reduzierung ist die Erderwärmung nicht auf zwei Grad Celsius zu begrenzen.»

Das sagte der Leiter des Fachbereiches Klimawissenschaften am Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut (AWI), Peter Lemke, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der Kieler Klimaforscher Mojib Latif hielt allen Beteiligten eine Blockade-Haltung vor.

Lemke ...

Lesezeit für diesen Artikel (315 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel